Ortsentwicklungskonzept

Liebe Bilsenerinnen und Bilsener,


es ist vollbracht, in der Sitzung der Gemeindevertretung am 28.03.2023 wurde das vorliegende Ortsentwicklungskonzept (OEK) für Bilsen beschlossen.  


Was genau bedeutet das?
Im Laufe des letzten Jahres haben wir mit Unterstützung eines Ingenieurbüros unser Dorf aus allen möglichen Perspektiven betrachtet und den IST-Zustand unserer Gemeinde festgestellt. Hierbei waren die
Infrastruktur, die demographische Entwicklung, das kulturelle Leben, Einkaufsmöglichkeiten, Mobilität, der Klimawandel und viele weitere Aspekte relevant. In diversen Veranstaltungen wurden Jung und Alt einbezogen und konnten ihre Sicht auf die Dinge und ihre persönlichen Wünsche darlegen.  
Für die Entwicklung des Konzeptes wurde ein Lenkungsausschuss mit insgesamt acht Vertretern aus CDU und Freie Wählergemeinschaft BFB gegründet. Dieser hat sich intensiv mit allen Fakten und Vorschlägen
beschäftigt und daraus folgende Projekte erarbeitet:


• Mehrgenerationen-Haus:

Schaffung von Wohnraum für junge Leute und Senioren, vorzugsweise in einem Komplex


• Runder Tisch „Kultur“:

Auf- bzw. Ausbau des Kulturprogramms für Jung und Alt


• Dorfladen:

Verbesserung der Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs unter Einbezug aller vorhandenen Möglichkeiten

 

• Multifunktionale Mitte:

Umgestaltung des Dorfkerns unter Einbezug des `Dörpshuus` und der Freiflächen inkl. Spielplatz


• Treffpunkt Jugend:

Schaffung von attraktiven Plätzen für die kleinen und etwas größeren Dorfbewohner:innen


• Erholungspunkte im Dorf:

Identifizierung und Erhöhung von deren Attraktivität, Schaffung von kurzen Wegen


• Wir sind 30!:

Dieses Projekt lässt das Thema „Tempo 30“ im Dorf wieder aufleben


• Dorfenergie der Zukunft:

Ermittlung der Möglichkeiten, wie in Bilsen erneuerbare Energien gemeinschaftlich erzeugt und genutzt werden können.

 

 

 

Wie geht es weiter?


Für all diese Projekte werden nach der anstehenden Kommunalwahl Arbeitskreise geschaffen, die sich aus Mitgliedern der Ausschüsse (Bau, Finanzen und Kultur) sowie anderen ehrenamtlichen Mitstreitern zusammensetzen. Dort werden die notwendigen Schritte für die Finalisierung der Projekte erarbeitet und umgesetzt.  
Die Projekte haben unterschiedliche Priorität und sind teilweise stark abhängig von der Finanzierung. Das OEK bietet für die Inanspruchnahme von verschiedenen Fördermöglichkeiten die Grundlage. Deshalb war es notwendig, das Konzept zu entwickeln. Die Reihenfolge der oben genannten Projekte stellt hierbei keine Priorisierung dar.

Wir bitten um Geduld: Es wird nicht alles von heute auf morgen umsetzbar sein. Die Gemeinde hat jetzt ein Konzept und wird die erarbeiteten Projekte kurz-, mittel- und langfristig im Rahmen der Möglichkeiten umsetzen.  

 

Wer detailliertere Informationen zum OEK haben möchte, kann hier die vollständige Präsentation herunterladen und einsehen:

https://nxc.ac-planergruppe.de/s/Crno7rA8MyZ77Ww

 

 

Die Zukunft von Bilsen liegt in unser aller Hände! Möchten Sie bei einem der
genannten Themen mitgestalten? Dann melden Sie sich gern!

 

 

 

Herzliche Grüße,

 

Achim Bestmann (Bürgermeister) & Ulrike Thomsen (stellv. Bürgermeisterin / Leiterin Lenkungsausschuss OEK)

 

 

 

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.