+++   30.05.2019 Himmelfahrt und Ferientag  +++     
     +++   31.05.2019 Himmelfahrt und Ferientag  +++     
     +++   14.06.2019 Bundesjugendspiele mit Fitnessfrühstück  +++     
     +++   21.06.2019 Ausweichtermin Bundesjugendspiele  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Bilsen

Vorschaubild

Der Bürgermeister

Alvesloher Straße 21
25485 Bilsen

Telefon (04106) 652650 Bürgermeister

Homepage: www.bilsen.de

Das Dorf Bilsen wurde 1148 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Es gehörte jahrhundertelang einem Hamburger Kloster. Es gibt in Bilsen das "Jagdschloss Waldfrieden", ein bedeutendes Romantikhotel, den größten Jungpflanzbetrieb der Welt "Kordes", eine der bedeutendsten Pferdekliniken Norddeutschlands und den Versicherungsschadenhändler Wilhelm Mohr.

Wappen von Bilsen
Das Wappen der Gemeinde Bilsen enthält einen roten Balken, ein blaues Lilienkreuz und ein grünes Eichenblatt. Damit wird auf die Kieler Straße als älteste Kunststraße Schleswig Holsteins, auf die Zugehörigkeit zum Kloster Harvestehude und die Bilsen umgebenden Eichenwälder mit ihrem Eichelreichtum, die zur Schweinemast dienten, hingewiesen.


Aktuelle Meldungen

Amt Rantzau: Glasfaser für alle kommt! Baustart im Frühjahr 2019

(04.03.2019)

Am 4. März 2019 erfolgt der offizielle Spatenstich zu dem von Bund und Land geförderten Projekt Breitbandausbau im Amt Rantzau und Klein Offenseth-Sparrieshoop (Amt Elmshorn Land). Ziel der Maßnahme: Bis Mitte 2021 sollen alle sogenannten „weißen Flecken“ in insgesamt neun Gemeinden mit Glasfaser direkt in das eigene Zuhause (FTTH – Fibre To The Home) versorgt werden. Dazu gehören auch diverse Schulen und Gewerbebetriebe.

 

Die Stadtwerke Barmstedt haben den Zuschlag für den 100%-ig flächendeckenden Breitbandausbau in den Gemeinden Bilsen, Bokholt-Hanredder, Bullenkuhlen, Groß Offenseth-Aspern, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Heede, Hemdingen, Langeln und Lutzhorn erhalten. Das Netz wird durch die Stadtwerke vollständig geplant, errichtet, finanziert und betrieben. 

 

Die Deckung der sogenannten Wirtschaftlichkeitslücke von zirka 5,5 Millionen Euro ermöglicht die Realisierung dieses lang ersehnten Projektes, innerhalb dessen über 1.200 Haushalte Zugang zum FTTH-Hochgeschwindigkeitsnetz der Stadtwerke erhalten können.

Die Vorfreude ist groß: Endlich - schnelles Internet kommt!

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Link.

[Weitere Informationen zum Breitbandausbau]

Foto zur Meldung: Amt Rantzau: Glasfaser für alle kommt! Baustart im Frühjahr 2019
Foto: Amt Rantzau: Glasfaser für alle kommt! Baustart im Frühjahr 2019

Machbarkeitsstudie : Turnhalle in Hemdingen: „Ein Fass ohne Boden“

(06.11.2018)

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel der Barmstedter Zeitung über den unten stehenden Link.

Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018
Was wird aus der sanierungsbedürftigen Turnhalle in Hemdingen? Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben. – Quelle: https://www.shz.de/21563682 ©2018

[Presseartikel Barmstedter Zeitung]

Einstimmig für Peter Lehnert

(29.06.2018)

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel der Barmstedter Zeitung über den unten stehenden Link.

[Presseartikel aus der Barmstedter Zeitung]